fbpx

China Quarantäne Tag 8

10. December 2020

HALBZEIT! Noch genau 1 Woche, dann sind wir wieder frei! Wir freuen uns sehr darauf und haben schon überlegt, was wir machen könnten. Irgendwie können wir noch nicht ganz glauben, dass wir nach China gezogen sind. Da wartet man 8 Monate, dass man endlich rüberziehen kann und jetzt ist man da und es fühlt sich surreal an. Durch den Aufenthalt im Apartment nimmt man das nicht so richtig wahr. Den einzigen direkten Kontakt den wir haben, sind mit den vermummten Leuten von der Seuchenschutzbehörde, die 2x am Tag vorbeikommen und unsere Temperatur messen. Die Kommunikation läuft auch nicht so einfach. Ich weiß noch nicht, wie man auf chinesisch sagt, dass unser Sohn schläft, oder sie mir das Thermometer geben soll, damit ich zu meinem Mann kann, der gerade in einem Call feststeckt. Aber das lerne ich bestimmt noch. Ich hätte das ja auch mit der App zeigen können, fällt mir gerade ein. Morgen dann…. 

Hier in China gibt es eine tolle App, die sogar Bilder übersetzen kann. Demnach ist mein Handy voller Screenshots, weil ich mir viele Seiten übersetzen lasse, damit ich weiß wo ich hinklicken muss, bzw. mir übersetzen lasse, warum ich mich mal wieder nicht in die App einloggen kann. Das ist schon etwas mühselig, aber ich denke daran gewöhnt man sich auch. 

Heute haben wir mal Wäsche gewaschen. Wir haben allerdings nur 1 Wäscheleine über der Badewanne. Die Sachen haben nicht alle auf die Wäscheleine gepasst, ich musste sie also in der ganzen Wohnung auf Kleiderbügeln und Handtuchhaltern verteilen. Die Luft in der Wohnung ist sehr trocken, ich hatte mir überlegt einen Luftbefeuchtern zu holen, beim näheren überlegen kam mir der Gedanke, dass ohne Luftreiniger uns Filter das glaube ich keinen Sinn macht. Eines der ersten Dinge die wir in Freiheit kaufen werden, wird ein Luftreiniger sein. Wenn ich es mir so recht überlege, fällt mir gerade ein, dass wir auch schon seit einer Weile keine frische Luft mehr hatten. Wir haben eine Zentrallüftung, aber mir ist die richtige frische Luft schon lieber. Aber was ist in Shanghai frische Luft? Heute war es sehr nebelig hier.

Eine Deutsche hat mir heute erzählt, dass sie nächste Woche in China Ski fahren gehen. Ich habe gar nicht gewusst, dass man in China Ski fahren kann. Dieses Jahr wird es nichts mehr, aber vielleicht nächstes Jahr. Mich macht es schon etwas traurig, dass wir dieses Jahr nicht mehr in den Skiurlaub konnten. Aber ja, mit Covid auch nicht so einfach. Ich hoffe, dass nicht zu viele Skiorte daran kaputt gehen. 

Ich hatte euch bereits im gestrigen Post erzählt, dass wir ein paar Wohnungsbesichtigungstermine haben. Sogar am Sonntag. Hier arbeiten die Chinesen auch am Wochenende. Ich habe mich nicht getraut zu fragen, wann der Herr mal frei hat, weil mir eingefallen ist, dass die Chinesen ja nur 10 Tage Urlaub im Jahr haben… Wir haben es in Deutschland mit 30 Tagen da schon sehr gut. 

Sodele, ich werde jetzt mal ein Buch lesen. Ich bin viel zu sehr digital unterwegs. Das wurde mir wieder bewusst, nachdem ich innerhalb von einer Woche 8 GB Datenvolumen verbraucht habe…. *ups* Aber hier ist funktioniert das WLan so gut wie gar nicht… aber jetzt bin ich erst mal Offline. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Donnerstag.

Ciao Ciao

ThuTrinh

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND
ADD A COMMENT